„Tour de France mit Rudi“ 4. Etappe 30.05.2013

Nach einer ruhigen Nacht auf unserem „wilden“ CP düsen wir bei Nieselregen und 10 Grad Richtung Bar-Le-Duc auf der D960. Die Ausläufer der Ardennen sind deutlich spürbar, das Gelände ist sehr hügelig, was einem mit den schweren Rädern wie Gebirge wirkt, soll heißen, gelegentlich muß geschoben ( nicht nur wir ) werden.
Wir erreichen Tre’veray, und am Ortsausgang ein lauschiges Plätzchen.
Km 58,58Nach einer ruhigen Nacht auf unserem „wilden“ CP düsen wir bei Nieselregen und 10 Grad Richtung Bar-Le-Duc auf der D960. Die Ausläufer der Ardennen sind deutlich spürbar, das Gelände ist sehr hügelig, was einem mit den schweren Rädern wie Gebirge wirkt, soll heißen, gelegentlich muß geschoben ( nicht nur wir ) werden.
Wir erreichen Tre’veray, und am Ortsausgang ein lauschiges Plätzchen.
Km 58,58

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.