Alpentour 5.Tag Piding, Königsee und zurück

Eigentlich sollte der Tag heute zur Pflege meiner Blessuren und als Ruhetag gelten, doch gegen Mittag, nach der Abreise meiner holländischen Nachbarn schwang ich mich auf’s Rad Richtung Königsee.
Au Backe, ca. 20 km bergan, da war die Vorfreude auf die Abfahrt gross 🙂
Doch erst mal oben angekommen entschädigt diese tolle Landschaft, dieses Panorama und macht alle Anstrengungen vergessen.
Eine am Weg liegende Bäckerei machte Lust auf Zwetschgendatschi und Kaffee …….mmmmmh lecker. Im Edeka Markt noch Obst, super 🙂
Das bis dahin tolle Wetter schlug urplötzlich um, und der Königsee empfing mich mit schwerem Gewitter und Starkregen so dass dessen Einmaligkeit auf den Fotos nur zu erahnen ist.
Doch welch Wunder, vor den Parkplätzen ein McDonald’s, da gibt’s bestimmt WiFi *freu*.
Nachdem ich mein Big Mac Menue verputzt hatte, versuche ich mich einzuwählen, doch Scheiss Telekom nix ging *sauer*.
Nun im Regen und stark abgekühlt ohne Jacke (vergessen) nach Berchtesgaden und mit Zug nach Bad Reichenhall, nix mit laanger Abfahrt.
Der Zug fährt in einer 1/2 Std. aber nein, ein Baum liegt auf den Schienen, Ersatzverkehr ist eingerichtet.
Der Bus kommt, 2 Radlerinnen sind mit von der Partie, wir steigen ein, doch es sind sehr viel Leute und man soll’s nicht glauben, der Busfahrer schmeißt uns mit den Rädern tatsächlich raus.
Der nächste Bus um 20:20h also 1 Std. später nahm uns dann mit.
So erreichte ich den CP um 21:30h wo noch nette Leute saßen mit denen ich mich bei alkoholfreien Weizen gut unterhalten habe.
Abenteuerurlaub nenn ich das 🙂
52,77 km

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.