ALPENTOUR die 4. Tag 9

Ich verlasse den CP VCA sehr zum Bedauern des sehr netten Besitzers Ossi (ein Südtiroler Bauer mit CP, Obst und Weinbau (saugut), keiner aus der Ehemaligen :-)), der heißt so, keltert einen verdammt guten Rotwein und macht Mittwoch Abends immer Grillabend u.a. mit den besten Spare Rips.

Mein Weg führt in der Gluthitze ohne Schatten, bis zu einer Ausnahme, hier stand eine Bank mit Tisch unter einem kleinen Bäumchen wo ein Schweizer Ehepaar gerade Rast machte und mir auch ein Brötchen und Käse anbot, über Meran und Bozen immer auf der einen Seite die Etsch auf der anderen Apfelplantagen ohne Ende.

Es lief gut, nur weit und breit kein CP, daher fahre ich den Treff „BIKER“ an, zum einen wegen eines Kaffee’s zum anderen der Frage „wo ist hier der nächste CP“ , denn Tante Google warf in der Gegend nichts aus.

Zunächst war der netten italienisch sprechenden Bedienung nichts bekannt, doch nach Rücksprache mit einem Gast, der des Deutschen mächtig war, erklärte man mir nach einem Telefonat den Weg ca. 10 km zurück zum CP Obstgarten in Kurtatsch.

Aufgrund der nun bekannten Adresse führte mich mein Navi auch problemlos dort hin.

Der sehr schön gelegene CP war knallvoll, doch für mich wurde noch ein Plätzchen mit netten Nachbarn gefunden.

Nachdem ich meine „Villa“ aufgebaut und mich geduscht hatte, (es war heute mit 33-36° sehr heiß) fuhr ich zu der um die Ecke liegenden Pizzeria. Hier saßen bereits meine Nachbarn, ein wie sich herausstellte ganz reizendes Paar Petra und Ferdi aus BaWü und baten mich gleich, mich dazuzusetzen.

Nach einem sehr guten Essen, einigen alkoholfreien Weißbier und Aperol gespritzt wurde es ein sehr schöner Abend mit vielen interessanten Geschichten…………………..das hat Spaß gemacht, toll.

88,71 km

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.