Drauradweg mit Ferdi & Luis Tag 6

Im KH stieg das Fieber trotz Infusionen (inzwischen ca. 20 Flaschen) weiter auf über 40° an.

Am Nachmittag wurde ich sanft von Ferdi, der noch in der Nacht mit der Bahn nach Toblach gefahren war um sein Auto zu holen geweckt, mein Rad hatte er bereits bei der Freiwilligen Feuerwehr Rosegg abgeholt und verladen…………..der Mann denkt mit!

Er nimmt mein Rad mit zu sich nach Hause, ich werde nach der Entlassung per Bahn zu ihm fahren.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Drauradweg mit Ferdi & Luis Tag 6

  1. Andy sagt:

    Mannomann , Du machst Sachen
    die Unfallstatistik dass Rentner weniger Unfälle haben trifft bei dir irgendwie nicht zu 😁

    gute Besserung !

    (Mit 39 Grad Fieber aufs Rad steigen “ Kopfschüttel“ )
    LG
    Andy

    • admin sagt:

      Andy,
      in Allem was Du sagst hast Du recht, ich hab’s übertrieben und die Quittung dafür bekommen.
      Hoffentlich trifft man sich bald mal wieder, vllt. am Rhein?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.